• Sabrina & Sören

THE NEW NORMAL Top 3 Hacks für jetzt und nach der Krise

For English Version see below



Getreu dem Motto #stay-Home haben auch wir im März unsere Post-Its eingepackt und sind für mehrere Wochen zum remote Arbeitsmodus gewechselt. Digitales Arbeiten und Agilität waren bei uns bereits vor Corona gelebter Alltag. Trotzdem hat die aktuelle Situation auch bei uns ein Umdenken, Flexibilität und Kreativität erfordert. Das aktuelle Kundenprojekt von heute auf morgen komplett remote durchführen - das war auch für uns etwas komplett Neues. Und so lernen auch wir täglich dazu und entwickeln uns weiter.


Das sind unsere Top 3 Hacks für das New Normal, jetzt und nach der Krise:


Digitale Rituale und Routinen


Um eine motivierende und produktive Arbeitsatmosphäre herzustellen, verzichten wir auch trotz Home Office-Modus nicht auf unsere Rituale und Routinen. Das tägliche Daily oder das wöchentliche Feedback ausfallen lassen? Kommt für uns nicht in Frage! Das geht alles auch virtuell. Somit haben wir kurzerhand unser Task-Board digital in das Tool Asana umgezogen. In unserem Daily fragen wir uns jeden Morgen “Wie geht es euch?”, bringen uns auf den aktuellen Stand und besprechen, was heute alles gemacht wird. Auch unseren informellen Austausch im Team halten wir aufrecht: Mit dem virtuellen Team-Kaffee. In den meistens 30-minütigen Terminen tauschen wir uns bei einem Tässchen Kaffee trotz räumlicher Distanz face-to-face über unser aktuelles Leben, sowohl beruflich als auch privat, aus. Hack No. 1 ist somit ganz klar: Trotz veränderter Rahmenbedingungen nicht auf Rituale und Routinen verzichten, sondern diese an die neuen Bedingungen anpassen!



Raus aus der Komfortzone


Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt als Team Neues zu erlernen und zu entwickeln. Zum Beispiel in der digitalen Zusammenarbeit. Wie müssen Meetings - wie zum Beispiel die Retro - digital gestaltet werden? Welches Tool eignet sich hier am besten für? Und welche digitalen Meeting-Regeln muss es hierfür geben? Oder auch das Brainstorming zu sich derzeit neu entwickelnden Geschäftsfeldern. Welche Geschäftsideen werden zum Beispiel in unserem New Normal relevant sein? Die aktuelle Situation setzt hier ganz neue Impulse die wir als Team aufgreifen und reflektieren, um zu erkennen, wie wir diese Neuausrichtungen für uns nutzen können. Unser Hack No. 2: Wenn nicht jetzt, wann dann? Corona als Katalysator nutzen, um sich selbst weiterzuentwickeln.



Raum für Feedback


Das kurze “Mal-über-den-Tisch-rufen” und der Kollegin sagen, dass das gut war, geht aktuell nicht. Aufgrund dieser fehlenden schnellen Rückmeldung, entstehen häufiger Unklarheiten und Unzufriedenheit im Team. Feedback nimmt daher im Remote-Arbeitsmodus eine noch viel wichtigere Rolle ein als schon zuvor. Auch wenn das Emoji die erste Emotion widerspiegelt, ersetzt der Chat in Slack doch nicht das persönliche Gespräch. Außerdem entstehen ohne den persönlichen Kontakt häufiger Missverständnisse. Das Feedbackgespräch sollte daher auch jetzt nicht außer Acht gelassen werden. Und auch hier kann man ganz wunderbar auf digitale Tools, zum Beispiel auf Google Hangouts, zurückgreifen. Unser Hack No. 3: Nicht auf regelmäßiges Feedback verzichten. Das klappt auch super digital!


Habt ihr eure Hacks schon gefunden, oder seid ihr noch am ausprobieren? Wir freuen uns über Austausch und neue Anregungen! Gerne helfen wir euch auch dabei, zum Beispiel in individuellen Workshop Formaten in denen wir mit euch gemeinsam an euren bestehenden Stärken ansetzen, Potenziale herausarbeiten und eurer New Normal kreieren.






English Version



According to the motto #stay-Home, we also packed our post-its in March and switched to a remote working mode for several weeks. Digital work and agility had been part of everyday life for us, even before Corona. Nevertheless, the current situation has required us to rethink, be flexible, and be creative. Completing the current customer project from one day to the next entirely remotely - that was something completely new for us. And so we still learn and develop ourselves every day.


These are our top 3 hacks for the new normal, now and after the crisis:


Digital rituals and routines


In order to create a motivating and productive working atmosphere, we don't relinquish our rituals and routines, even in the home office mode. Missing the daily team meeting or weekly feedback? For us, this is out of the question! Everything is also possible virtually. So we quickly moved our task board digitally into the Asana tool. In our morning daily we ask ourselves “How are you?”. We bring us up to date and discuss what has to be done today. We also maintain our informal team exchange: with the virtual team coffee. In the mostly 30-minute appointments, we exchange face-to-face over our current life, both professionally and privately, over a cup of coffee despite the spatial distance. Hack No. 1 is therefore very clear: Despite changing framework conditions, do not give up rituals and routines, but adapt them to the new conditions!



Getting out of the comfort zone


Now is the perfect time to learn and develop new things as a team. For example in digital collaboration. How do meetings like the retro, must be designed if you make them virtually? Which tool is best suited for? And what digital meeting rules are necessary? Also brainstorming on business fields that are currently developing is an important chance. For example, which business ideas will be relevant in our new normal? The current situation sets completely new impulses that we as a team take up and reflect on in order to recognize how we can use these realignments for ourselves. Our hack No. 2: If not now, when? Use Corona as a catalyst to develop yourself.



Space for feedback


The short feedback from time to time in the office is currently not possible. Due to this lack of quick feedback, ambiguities and discontent are more common in the team. Feedback, therefore, plays an even more important role in remote work mode than before. Even if the emoji reflects the first emotion, the chat in Slack does not replace the personal conversation. In addition, frequent misunderstandings arise without personal contact. The feedback discussion should therefore not be disregarded now. And here you can also use digital tools, for example, Google Hangouts. Our hack No. 3: Do not forego regular feedback. It also works digitally!


Have you already found your hacks or are you still searching? We look forward to the exchanges and new suggestions! We are happy to help you, for example in individual workshop formats in which we work with you to develop your existing strengths, work out potentials, and create your new normal.


67 Ansichten

PFLICHTANGABEN

Impressum

Datenschutz